Textversion 

Augen auf beim Welpenkauf

Herzlich willkommen auf dieser Seite!

Sie wünschen sich einen Welpen!
Ihre Rasse haben Sie vielleicht schon gefunden und Sie suchen einen "guten" Züchter.

Im Internet finden Sie unzählige Seiten und jede Seite möchte Ihnen suggerieren, dass nur dieser Zwinger der einzig gute Zwinger ist.

Einige Seiten weiter werden gerade diese angeblich so superguten Zwinger in den Schmutz gezogen - was sollen Sie tun? Wer spricht die Wahrheit?

Sie möchten einen gesunden Welpen, der viele Jahre mit Ihnen verbringen darf und der den Tierarzt nur zum Impfen besucht.

Da bleibt Ihnen nur folgender Weg:


Schauen Sie nicht nur auf den Rassestandard alleine.

Wichtiger ist der "
Gesundheitsstandard".

Der Rassestandard einer Rasse beinhaltet das äußere Erscheinungsbild (Phänotyp), doch der Gesundheitsstandard legt auf die Gesundheit der Rasse seinen Schwerpunkt!

Was wünschen Sie sich?
Einen schönen Rassehund ODER einen gesunden Rassehund?!? Am besten wäre sicher beides, aber an erster Stelle sollte immer die Gesundheit stehen!


Zuerst suchen Sie alles über IHRE Rasse. Geben Sie rassespezifische Krankheiten in Ihre Suchmaschine ein. Sicher werden Sie einiges dazu finden.
Haben Sie die Problematik herausgefunden, können Sie mit den Züchtern sprechen.
Jede Rasse hat ihre Problemzonen. Ein langjähriger Züchter, der nur gesunde Hunde hat, ist schon etwas unglaubwürdig.

Ein ehrlicher Züchter wird Ihnen alle Fragen beantworten.

Jedes Hundebaby ist natürlich süß, aber nur süß sein reicht nicht! Machen Sie sich im Interesse Ihres zukünftigen Welpen und auch in Ihrem eigenen Interesse im Vorfeld kundig. Schauen Sie nicht nur nach dem Phänotyp (Aussehen).

Kaufen Sie NIEMALS aus Mitleid einen Welpen aus katastrofalen Verhältnissen heraus! Benachrichtigen Sie den Tierschutz + Amtsveterinär + den Tierschutzbeauftragten des Vereins. Das ist viel effektiver. Für jeden Welpen, den Sie bei einem Vermehrer herausholen, kommen drei nach. Das lehrte uns die Erfahrung.

Wir möchten, dass Züchter und Welpenkäufer ein optimales Vertrauensverhältnis zueinander aufbauen können und jeder sich auf den anderen verlassen kann.


Zwergpinscher

Gaia von Steinwitz 


Willkommen

Augen auf beim Welpenkauf!

Ja, es gibt sie, die verantwortungsbewussten Züchter/Deckrüdenhalter, und wir können nur jedem ans Herz legen:

Macht die Augen auf beim Welpenkauf!

Dass das Aussehen (Phänotyp) eines Hundes nicht alles ist, sollte eigentlich inzwischen bis in die kleinsten Winkel der Hundewelt angekommen sein.

Hier können Sie sich ein Bild von ihrer zukünftigen Rasse machen und auf was Sie bei der Suche nach Ihrem Traumwelpen achten sollten.

Schauen Sie sich ihren gewählten Züchter genau an, auch das Umfeld der Elterntiere, also auch das Ihres eventuell zukünftigen Welpen. Besuchen Sie Ihren Welpen nicht nur einmal und machen Sie Bilder von Ihrem zukünftigen Welpen, damit Sie sich zu Hause noch einmal in Ruhe alles betrachten können. Schreiben Sie zu Hause einen Fragezettel, denn im Angesicht der wuseligen Welpen werden vor Entzücken viele Fragen vergessen.
Hunde, die es gewohnt sind, in der Wohnung zu leben, werden nach kurzer, heftiger Begrüßung (die auch laut sein darf) ihre Plätze aufsuchen. Hunde, die es nicht gewohnt sind, werden unruhig bleiben, weil sie nicht in ihrer gewohnten Umgebung sind (Zwinger o. ä.?).

Lassen Sie sich die Wurfabnahmeprotokolle der gefallenen Würfe zeigen. Darin können Sie die Welpensterblichkeit, Mängel und vieles mehr nachlesen.

Jeder Züchter/Deckrüdenhalter muss ein Zwingerbuch/Deckbuch führen. Ein Züchter, der nichts zu verbergen hat, lässt den Welpeninteressenten Einsicht in das Zwingerbuch nehmen. Im Zwingerbuch kann man u. a. nachlesen, wie oft die Zuchthündin in jeder Hitze belegt wurde (zwei, drei oder sogar fünf Hitzen hintereinander) und wie viele Kaiserschnittgeburten die Hündin hatte. Nach dem zweiten Kaiserschnitt muss die Hündin aus der Zucht genommen werden, aber wo kein Kläger, da kein Richter!

Wenn ein Züchter/Deckrüdenhalter auf seiner Homepage mit besonderen Untersuchungen wirbt, sollten Sie sich immer die Unterlagen zeigen lassen.
Auch ein Großteil der ausländischen Züchter lassen ihre Hunde inzwischen untersuchen.

http://www.das-leid-der-vermehrerhunde.de




Jedes Hundebaby ist natürlich süß, aber nur süß sein reicht nicht! Machen Sie sich im Interesse Ihres zukünftigen Welpen und auch in Ihrem eigenen Interesse im Vorfeld kundig. Schauen Sie nicht nur nach dem Phänotyp (Aussehen), denn durch ein schönes Aussehen wird der Hund nicht länger leben.

Kaufen Sie NIEMALS aus Mitleid einen Welpen aus katastrofalen Verhältnissen heraus! Benachrichtigen Sie den Tierschutz + Amtsveterinär + den Tierschutzbeauftragten des Vereins. Das ist viel effektiver. Für jeden Welpen, den Sie dort herausholen, kommen drei nach. Das lehrte uns die Erfahrung.

Und bei aller Vorsicht beim Welpenkauf, vergessen Sie bitte eines nicht:
Welpen sind keine standardisierten Joghurtbecher! Auch bei größtmöglicher Sorgfalt und gesundheitlicher Überprüfung gibt es keine 100%-Garantie.

Wir möchten, dass Züchter und Welpenkäufer ein optimales Vertrauensverhältnis zueinander aufbauen können und jeder sich auf den anderen verlassen kann.


   

Allgemeine Informationen Wir tragen nach und nach Informationen einzelner Hunderassen zusammen. Wir bedienen uns aus Büche...

   

Gesundheit Die Gesundheit unserer Hund ist abhängig von unserem Sachverstand.

 

Hunderassen Einen guten Züchter zu finden, stellt so manchen Hundehalter vor ein Problem. Möchte man doch nu...

 

Krankheiten (A-Z) Wir wollen keine Angst machen - wir wollen aufklären! Wir versuchen, Ihnen einen Überblick zu ge...

 

Links Diese Seite darf und soll verlinkt werden, denn je mehr Welpenkäufer diese Seite finden und lesen...



Druckbare Version